Kreons Vermächtnis

Bei movimental spielen auch Erwachsene: Für die Aufführung am 28. April 2019 im Theater an der Marschnerstraße probt das Ensemble des Elterntheaterprojekts bei uns.

Als Antigone, in tragische Familienverhältnisse verstrickt, ihrem toten Bruder trotz gesetzlichen Verbotes die letzte Ehre erweist, stürzt sie ihren Onkel Kreon – Herrscher über Theben – in einen gewaltigen Konflikt: Soll sich also das von ihm verhängte Hinrichtungsurteil gegen seine allernächsten Angehörigen richten? Antigones Handeln fordert Kreon zu einer erschütternden Kraftprobe heraus, in der Aggression, Verantwortungsgefühl, Selbstschutz und Hingabefähigkeit einen neuen Weg eröffnen: Stärke statt Macht!

Das Eltern-Ensemble um Theaterlehrerin Christine Steinberg begibt sich im diesjährigen achtwöchigen Projekt auf die Spuren des berühmten antiken Stücks, um es aus der Perspektive der facettenreichen Vater-Figur betrachten zu lassen. Was befähigt Kreon in unzumutbarer Konfrontation mit der Generation seiner Kinder zu einer weiterführenden Entwicklung?

Unser theatrales Ergebnis präsentieren wir am 28. April 2019 um 19 Uhr.

Es spielen

Franziska Biermann, Barbara Ehlers, Susanne Harms, Tanja Landschoof,  Katrin Lange, Gabi Schneider, Antje von Stemm, Bettina Stolzenburg, Doris Mehnert, Igor Baumgarten, Jens Harms, Frank Tiedemann (Kreon), Natalija Mihailovic (Antigone), Katharina Keite (Ismene), Kay Rummenie (Haimon)

Karten: 10 € – Verkauf über steinberg.schule@web.de, Restkarten an der Abendkasse